The Uncensored Library

Herausforderung

Die digitale Pressefreiheit wird zunehmend von staatlicher Internet-Zensur bedroht. Reporter ohne Grenzen (RSF) wollte ein starkes Zeichen für das Recht auf unabhängige Informationen setzen und zensierte Artikel wieder zugänglich machen.

Lösung

Selbst dort, wo fast alle Medien von Zensur betroffen sind, ist das erfolgreichste Computerspiel der Welt weiterhin frei zugänglich. RSF nutzt dieses Schlupfloch, um die Internetzensur in den betroffenen Ländern zu umgehen, und bringt die Wahrheit zurück – innerhalb von Minecraft.

Am 12. März, dem „Welttag gegen Internet-Zensur“, öffnete die Uncensored Library ihre Türen. Die erste digitale Bibliothek innerhalb eines Computerspiels, die aktiv gegen Pressezensur kämpft und Menschen auf der ganzen Welt den Zugang zu unabhängiger Information ermöglicht.

www.uncensoredlibrary.com

Ergebnis

The Uncensored Library wurde weltweit über 670 Mal von den Nachrichten aufgegriffen, unter anderem berichteten CNN, BBC, TechCrunch und der Spiegel. Aber noch viel wichtiger, die Bibliothek erreichte im ersten Monat allein über 150.000 Minecrafter aus mehr als 120 Ländern innerhalb des Spiels. Influencer griffen die Story schnell auf und über 250 Videos aus der Community erreichten weitere 2,5 Millionen Spieler auf YouTube. Die Bibliothek erreichte tausende junge Menschen in zensierten Ländern auf der ganzen Welt ... und jeden Tag werden es mehr.

Kunde

Reporter ohne Grenzen

Media

Online

Berlin

Berlin

DDB Berlin GmbH
Friedrichstraße 200
10117 Berlin

T: +49 30 240 84 0
E: berlin@de.ddb.com

Hamburg

Hamburg

DDB Hamburg GmbH
Willy-Brandt-Straße 55
20457 Hamburg

T: +49 40 328 08 0
E: hamburg@de.ddb.com

Düsseldorf

Düsseldorf

DDB Düsseldorf GmbH
Breite Straße 67–69
40213 Düsseldorf

T: +49 211 6013 3000
E: duesseldorf@de.ddb.com

Peter Ampe

Wolfsburg

DDB Wolfsburg
Heinrich-Nordhoff-Straße 51
38440 Wolfsburg

T: +49 5361 27 94 0
E: wolfsburg@de.ddb.com