Noch mehr kreative Power für DDB


DDB Hamburg baut seine kreative Führungsriege weiter aus und holt Julian Witzel (35) als Executive Creative Director (ECD) an Bord.

Seit Anfang des Jahres betreut Julian Witzel gemeinsam mit Karsten Ruddigkeit (46), der bereits 2013 zu DDB Hamburg wechselte, federführend die Etats der Deutschen Telekom und Unilever.  

Witzel war zuletzt bei der Agentur fischerAppelt als ECD tätig, wo er bereits für die Telekom-Tochter T-Systems und die ARD Tagesschau gearbeitet hat. Zuvor war der 35-Jährige in der Position des Creative Directors bei Philipp und Keuntje und kümmerte sich unter anderem um die Marken Astra und Jägermeister. Frühere Agentur-Stationen waren BBDO und TBWA. 

Sein Kreativpartner Karsten Ruddigkeit ist bereits seit 2013 bei DDB in Hamburg und realisierte in den letzten Jahren als ECD hochkarätige Arbeiten für die Telekom, beispielsweise die Weihnachtskampagne „Der magische Adventskalender“ oder die Entwicklung der „Familie Heins“. Ruddigkeit sammelte vor seinem Wechsel zu DDB jahrelange Freelance-Erfahrung als Creative Director und war unter anderem bei Springer & Jacoby beschäftigt.  

Gemeinsam werden Ruddigkeit und Witzel unter der kreativen Leitung von Fabian Roser, Geschäftsführer Kreation DDB Hamburg, an Dennis May, Chief Creative Officer der deutschen DDB Group, berichten.  

Dennis May: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Julian einen modernen und hungrigen Kreativen für uns gewinnen konnten, der unser Team bereichern wird. Für unsere Agentur – und für unsere Kunden.“