Diana Sukopp wird neue Chief Creative Officer der DDB-Holding

Diana Sukopp steigt zum März 2021 als CCO bei der DDB-Holding ein. Die hochdekorierte Top-Kreative wechselt aus derselben Position von der Hamburger Agentur GGH MullenLowe.

An Erfahrung mangelt es nicht: Zuvor arbeitete Sukopp bei Agenturen wie YR, McCann, Publicis und Grabarz & Partner. Für ihre Arbeiten wurde sie seitdem bei nationalen und internationalen Kreativwettbewerben vielfach ausgezeichnet. Zudem war sie Jurymitglied bei den Cannes Lions, Eurobest und den New York Festivals. 2014 veröffentlichte sie ihr Buch "Buchkommadas" und beweist damit ihr Talent für originelles Storytelling und ihren Sinn für Humor.

In ihrer neuen Rolle wird sie das Kreativprodukt der Gruppe entscheidend vorantreiben und dabei unter anderem für Kunden wie Lufthansa, Telekom, Henkel und E.ON verantwortlich sein.

Im Agenturwettbewerb ist es der diplomierten Kommunikationsdesignerin vor allem wichtig, den mentalen und physischen „Skip Ad“-Button immer wieder neu herauszufordern und mit kommunikativen Lösungen ganzheitlich zu überzeugen, die schlussendlich in den Herzen und Köpfen der Verbraucher stattfinden und bewegen. Differenzierende Ideen entstehen für sie vor allem in Kollaboration, mit Raum für offene Kritik und dem Blick über den Tellerrand.

CEO Alexander Schlaubitz sagt: „Wir freuen uns wahnsinnig, eine so großartige Kreative wie Diana für die Spitze der sich neu ausrichtenden Lemon-DDB-Gruppe gewonnen zu haben“.