Der Beruf prägt die Persönlichkeit – das Handwerk und DDB gehen mit der Kampagne „Wir wissen, was wir tun.“ an den Start


Im März 2019 wurde offiziell die neue Zusammenarbeit von DDB und dem Deutschen Handwerk bekannt gegeben. DDB Berlin gewann gemeinsam mit den Schwester-Spezialagenturen Salt Works und Kapacht das mehrstufige Auswahlverfahren und durfte sich über den Gewinn als neue Lead-Agentur des kreativen Prestige-Etats freuen. Jetzt erscheint das erste Ergebnis der neuen Partnerschaft: „Wir wissen, was wir tun.“ – eine Kampagne, die Stolz, Persönlichkeitsbildung und Berufung verbindet.

Unter dem Claim „Wir wissen, was wir tun.“ stellt das Handwerk erfolgreiche und selbstbewusste Persönlichkeiten aus unterschiedlichen Handwerksberufen in den Mittelpunkt der Kampagne und macht deutlich, welchen positiven Einfluss das Ausüben eines Handwerksberufs auf die Bildung des Charakters hat – Attribute wie „geerdet sein“, Zielstrebigkeit, Mut, Kreativität, Durchsetzungskraft und viele mehr werden inhaltlich aufgegriffen. Mit der Kampagne zeigen das Handwerk und DDB: Im Handwerk trifft Beruf häufig auf Berufung. Damit werden die Weichen für eine optimale Persönlichkeitsentwicklung gestellt – und so für ein glückliches Leben.

Auch in der dritten Staffel der Handwerkskampagne geht es um Wertschätzung für das Handwerk und das, was 1 Mio. Betriebe mit rund 5,5 Mio. Beschäftigten in Deutschland leisten. Stellvertretend erzählen fünf „Botschafter“ ihre Geschichte, wie und warum ihr Beruf sie und ihre Persönlichkeit geprägt hat. Bildgewaltig und authentisch fängt der Imagefilm in den Werkstätten echter Handwerker ein, wie es sich anfühlt, einen Handwerksberuf auszuüben. Parallel dazu stellen Plakatmotive die Protagonisten (einen Bäcker, eine Tischlerin, eine Friseurin und zwei Gerüstbauer) aus dem Film genauer vor. In einminütigen Interviewfilmen kommen sie zu Wort und berichten, was sie kreativ, erfolgreich und glücklich macht. Diverse Social Media Assets begleiten die Geschichten zusätzlich. Zielgruppe der Kampagne ist die breite Öffentlichkeit, Meinungsführer genauso wie Schulabsolventen, Lehrer, Eltern und alle, die in beratender Funktion aktiv sind. 

Stefan Koenen, Bereichsleiter Kommunikation und politische Koordination beim ZDH (Zentralverband des Deutschen Handwerks), zur Kampagne: „Handwerksberufe sind in besonderer Weise erfüllend. Nicht nur, weil Handwerkerinnen und Handwerker die Ergebnisse und Erfolge ihrer Arbeit förmlich anfassen können, sondern auch, weil ihnen das Handwerk die Möglichkeit bietet, individuelle Begabungen auszuleben. Sie können zu Recht sagen: ‚Wir wissen, was wir tun.‘ Das wollen wir zusammen mit unseren Agenturpartnern in die Öffentlichkeit tragen und damit auch zum Nachdenken anregen – darüber, was im Berufsleben entscheidend ist, was uns bei der Berufswahl antreibt und letztlich auch über die Wertschätzung für das Handwerk.“

Christoph Pietsch, Chief Marketing Officer DDB Germany, ergänzt: „Nach zwei erfolgreichen Kampagnenstaffeln entwickeln wir die Kommunikation der Marke nun weiter. Wir wechseln bewusst die Perspektive und zeigen, was das Handwerk aus Handwerkerinnen und Handwerkern macht. Damit verändern wir den Fokus vom fertigen Werkstück hin zum positiven Einfluss auf die Persönlichkeitsbildung und Selbstfindung.“

Unter diesem Link finden Sie den Kampagnenfilm: https://www.youtube.com/watch?v=nYyClQWxJpI