DDB wird Leadagentur der Marke Volksbanken Raiffeisenbanken


Im Frühjahr dieses Jahres rief der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) im Auftrag seiner Mitgliedsbanken zur Suche einer „Full-Thinking-Kreativ-Leadagentur“ auf. Das Hauptstadtbüro DDB Berlin konnte jetzt in einem mehrstufigen Pitch-Verfahren den Spitzenverband und dessen Gremien und Mitglieder überzeugen.  

Unter der kreativen Leitung von Dennis May (CCO DDB Germany) und dem Führungsteam um Kathrin Jesse (Geschäftsleitung Strategie), Susanne Plümecke (Managing Director Beratung) und Jan Harbeck (Managing Director Kreation) überzeugte das Berliner Büro der Omnicom-Agentur. Ab sofort ist DDB Berlin für die strategische und kreative Weiterentwicklung des Werbeauftritts der Volksbanken Raiffeisenbanken verantwortlich. Im Fokus der Tätigkeit steht die lokale, regionale und bundesweite Markenkommunikation der Volksbanken Raiffeisenbanken.

Marc Weegen, verantwortlich für die Markenstrategie und Markenkommunikation beim Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), zur Entscheidung: „Nach einer intensiven Pitch-Phase, begleitet von der Pitch-Beratung FRANCIS DRAKE, hat uns am Ende DDB überzeugt. Unsere gemeinsame Arbeit hat bereits Fahrt aufgenommen. Wir möchten uns bei unserer aktuellen Agentur Heimat für eine großartige Zusammenarbeit in den letzten Jahren bedanken – gemeinsam haben wir mit der Antriebskampagne ein Stück Werbegeschichte geschrieben.“

André Musalf, verantwortlich für Markenkommunikation beim BVR, fügt hinzu: „Wir arbeiten jetzt an einer neuen Kampagne, die die Marke weiter klar positioniert und für die Zukunft fit macht. Erste Maßnahmen der neuen Partnerschaft mit DDB werden im ersten Quartal 2020 zu sehen sein. Wir sind gespannt und freuen uns.“

Kathrin Jesse, Mitglied der Geschäftsleitung DDB Berlin, über den Pitch-Gewinn: „Das Team und die Agentur freuen sich riesig auf die Zusammenarbeit und darauf, die Marke Volksbanken Raiffeisenbanken gemeinsam mit dem BVR erfolgreich in die Zukunft zu begleiten.“