DDB Germany erarbeitet Markenpositionierung mit Blacklane


Der Berliner DDB-Agenturstandort begrüßt Blacklane, den weltweiten professionellen Fahrdienst, in seinem Kundenportfolio. Startschuss der Zusammenarbeit bildet ein Projekt zur strategischen Markenpositionierung und die Entwicklung einer kreativen Markenplattform.

Blacklane ist ein weltweiter professioneller Fahrdienst, der in 50 Ländern und über 250 Städten sowie an 500 Flughäfen, entweder über die Webseite, die App oder über eine große Zahl von Reiseanbietern, buchbar ist. Gegründet wurde das Start-up 2011 von Dr. Jens Wohltorf (Chief Executive Officer) und Frank Steuer (Chief Technology Officer) mit Sitz in Berlin. Dr. Wohltorf war zuvor etliche Jahre bei The Boston Consulting Group tätig – zuletzt als Principal. Steuer baute bereits vor der Gründung von Blacklane das Start-up Firstfon Ltd. auf und war einer der Geschäftsführer der SemperLink GmbH.   

Der Chauffeurdienst richtet sich an Vielreisende auf der ganzen Welt und zielt vor allem darauf, seinen Gästen ein stressfreies Reiseerlebnis zu ermöglichen. Blacklane bietet seinen Fahrgästen ein weltweites Netzwerk aus lizenzierten professionellen Fahrern und einen hochwertigen Fuhrpark. Dr. Jens Wohltorf und Frank Steuer verfolgen die Vision, die Buchung und Organisation ihrer Fahrgäste so vorteilhaft wie möglich zu gestalten – im Fokus stehen hier Zuverlässigkeit, Effizienz und faire Preise, die bereits zum Zeitpunkt der Buchung kalkuliert werden und sämtliche Gebühren und Trinkgelder beinhalten. 

Norbert Richard Meinike, Director of Marketing von Blacklane, zur Zusammenarbeit: „Aus der Perspektive des Marketings befinden wir uns bei Blacklane gerade in einer äußerst spannenden Phase. Nach Jahren des schnellen Wachstums und deutlichem Fokus auf Performance, werden wir nun unsere Marke stärken. Damit wollen wir weltweit den Bekanntheitsgrad erhöhen und eine klare Positionierung unserer Marke erreichen. Wir sind glücklich, dass DDB uns hierbei unterstützt!“ 

Kathrin Jesse, Geschäftsleitung Strategie DDB Berlin, über den Gewinn: „Mit Blacklane dürfen wir eines der renommiertesten deutschen Start-ups markenstrategisch und kreativ unterstützen. Mobilität und Geschäftsmodelle der Sharing Economy sind absolute Zukunftsthemen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und sind uns sicher, dass wir zusammen eine Menge bewegen und außerdem voneinander lernen werden.“ 

Mittlerweile beschäftigt Blacklane über 300 Mitarbeiter in Berlin und Singapur und kooperiert mit einigen der weltweit größten Reiseunternehmen wie Hertz oder Amadeus.