Achim Weber wird neuer ECD Digital bei DDB Berlin


Als Executive Creative Director Digital startete Achim Weber (44) Anfang April am Berliner DDB-Standort. Über 15 Jahre Agenturerfahrung bringt der gebürtige Düsseldorfer mit in das Hauptstadt-Office und verstärkt erneut die digitale wie kreative Leistungsfähigkeit der Agentur.   

Mit Achim Weber baut DDB Berlin seine kreative Digitalriege weiter aus. Der erfahrene und hochprämierte Weber startete im April und wird zukünftig mit der neuen Kreativführung David Mously und Jan Harbeck für das gesamte nationale wie internationale Kundenportfolio der Agentur arbeiten. Die Ex-JvM-Manager Mously/Harbeck übernehmen zum 1. Juni 2018 die kreative Leitung des Berliner DDB-Standortes.  

„Wir freuen uns sehr, dass Achim wieder bei DDB ist. Denn damit kommt nicht nur ein hochgeschätzter Kollege zurück, sondern auch die digitale Schlagkraft für unsere Kunden und ihre Aufgaben wächst noch weiter,“ so Dennis May, CCO DDB Germany.  

Achim Weber war bereits vier Jahre für die Agenturmarke DDB tätig, von 2009 bis 2013 arbeitete er in der Rolle des Interactive Directors bei DDB Berlin. Vorherige Stationen waren Plantage Berlin und Aimaq Rapp Stolle, wo Weber Kunden wie MINI, ZDF und Ferrero betreute. Zuletzt verantwortete er als ECD bei GREY Berlin von 2014 bis 2017 die Kommunikation der Kunden Welt am Sonntag, Toyota, Panasonic und Heineken und gewann 2015 mit dem SoundCloud-Case „The Berlin Wall of Sound“ den Cannes Lions Grand Prix.  

Bevor Weber im April bei DDB startete, erfüllte er sich den Traum einer Weltreise.